Ich bin gut isoliert

Ein visuelles Theaterstück zu Coolness

Eine Pfütze, ein Ozean, ein Fluss.
An der Oberfläche bleiben – oder abtauchen?
Dich treiben, mitreißen lassen – oder festhalten?
Lachen, weinen, schreien, ins Schwitzen kommen – oder *cool bleiben*?
Und was, wenn niemand zuschaut?

Li Kemme (Performance), Britta Tränkler (Regie) und Robin Schüler Arnau (Musik/Sound) konfrontieren das Ideal der Coolness auf intuitiver Gefühlsebene. Mittels Wasser, Musik und einem Mikrofon begegnet die Performerin* alleine auf einer vermeintlich leeren Bühne verschiedenen Emotionen und Bedürfnissen der Anerkennung, der Kontrolle und der Selbstbehauptung.
Und so geraten wir gemeinsam ins Schwimmen.

Link zum Trailer: https://youtu.be/Tk1AFjXsqa8

PREMIERE 1.Oktober.2019 im Fitz! Stuttgart

weitere Spieltermine: 28. und 29. März. 2020 im Westflügel Leipzig bei den Expeditionen

Künstlerische Betreuung: Katharina Kummer, Julia Meyer

Film und Foto: Katharina Kemme

Gefördert durch: LBBW Kulturstiftung, Theater ZwoSieben Nürnberg, Westlfügel Leipzig, Fitz! Stuttgart



1.Oktober. 2019 FITZ Theater animierter Formen: Christian Bollow:
Was für ein großartiges Ereignis! “Ich bin gut isoliert” Li (Kemme) mit unfasslicher Präsenz. Der allerbeste Spielzeitauftakt, den das FITZ sich wünschen kann. 120 gebannte Zuschauer*innen und auf der Bühne… Intelligenz, Humor, Intensität. Das ist Zukunft. Danke an Britta (Tränkler) und Robin (Schüler Arnau), ohne die das nicht möglich gewesen wäre!!!