Gerdas Knochen sind Figurenspielerinnen und lieben Musik – machen, also gründeten sie eine Band. Sie schreien, sie stehen unter Leitern, sie haben den Globus dabei, einiges dreht sich und alle drei sind Anarchistinnen, Prinzessinnen und Heizungsmonteurinnen. Und dann läuft eine Gitarre über die Bühne und diese Bühne ist ein Parcour zwischen Punkrock und Geschichten erzählen. Mit Gebasteltem und Gefunden, Schrott, Objekte, Zeugs, Figuren, mit Instrumenten, die sie umbauen oder sich selbst ausdenken. „Trash“ und mit Gaffa festgeklebt. Dabei auch Klassisches: E-Gitarren, Synthies, Verstärker, Akkordeon, Mikro, Scheinwerfer, Kabelchaos.

Premiere: 8.Febraur.2020 auf dem Figurentheaterfestival Imaginale in Stuttgart

Infos: www.knochen.rocks